Startseite
  Archiv
  Warumono Kyo
  Check it...
  Thats life
  Moi Monos ~♥
  Monos about Waru
  Fanfiktion? o.o
  Dir en Grey
  Kyo
  Die
  Kaoru
  Toshiya
  Shinya
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    xx-wiesel-xx
    camuiscaara
    - mehr Freunde





http://myblog.de/warumonokyo

Gratis bloggen bei
myblog.de





 KYO.

Kanji: 京
Name: Nishimura Tooru
Position: Gesang
geboren: 16. Februar 1975
Blutgruppe: B
Heimatstadt: KYOTO
Zigaretten: JPS, Phillip Morris
bisherige Bands: La:Sadies  


"Klein, aber oho!" passt auf die Stimme von Dir en grey allzu perfekt. Ein Energiebündel, das es schafft, mit seiner Stimme Laute zu erzeugen, wie man sie sich nur schwer vorstellen kann, und mit seinem Bühnenauftritt die Zuschauer zu faszinieren und zugleich zu schocken. Er verleiht der Musik nicht nur ihre Stimme, sondern ist auch für die lyrisch hoch qualitativen Songtexte zuständig, die meist von allen möglichen Formen von Wut und Schmerz handeln. Seine Texte schwer zu verstehen, da er dem Zuhörer durch seine Liebe zu Metaphern einen sehr großen Interpretationsspielraum lässt.
Ursprünglich hatte Kyo nicht den Wunsch eine Band zu gründen und Musik zu machen. Er fand Musik sogar langweilig. Durch Zufall stolperte er über Bilder von BUCK-TICK und Musik von X-Japan, was seine Meinung änderte, denn es war diese Art Musik und diese Art der Visualisierung der Musik, nach der er gesucht hatte. Er versuchte sich erfolglos an Gitarre und Bass, entschied sich jedoch Sänger zu werden.
Außerhalb der Bühne wirkt Kyo zurückhaltend und ruhig, auf der Bühne jedoch verwandelt er sich in ein Blitz, der sich entlädt. Sein Bühnenauftritt war am Anfang seiner Karriere stark provokant, heute versinkt er eher in seine Songs und steckt derart viele Emotionen beim Singen hinein, die dann zu selbstverletztenden Aktionen ausarten.
Bis vor wenigen Jahren hatte Kyo sich weniger an Interviews und Promotion beteidigt, was manche mit seiner schwächlichen, physischen Verfassung begründen. Auch hatte er früher NIE Fanbriefe gelesen, neuerdings heißt es, dass er sie "nur selten" liest. Zur Zeit beteidigt er sich wieder häufiger an Interviews.
Kyo sagte über sich selbst, er habe keine sonderlich schöne Kindheit verbracht. Oft fühlte er sich allein und unverstanden, was wohl auch dazu führte, dass er Menschen generell nicht besonders mag und auch sehr große Mühe hat, Vertrauen zu anderen aufzubauen.




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung